*
Ortsname
blockHeaderEditIcon

Slider01
blockHeaderEditIcon
Menu
blockHeaderEditIcon
Mitteilungsblatt-Mai-2018
blockHeaderEditIcon



Mai   2018

 

 

 

1. Die 60+-Gruppe macht am Donnerstag, 17.05.18 eine Fahrt nach Neroth ins Mausefallen-Museum.

 

Eintritt und Busgeld kosten 15,-- €.
Um eine verbindliche Anmeldung bis zum 03.05.18 bei Gerhard Schwalen unter 06556/73 88 wird gebeten. Bei der Anmeldung sollte auch der Unkostenbeitrag gezahlt werden.

 

2. In Kürze wird im DGH freies W-lan zur Verfügung stehen.
Mit der Organisation wurde die Verbandsgemeindeverwaltung beauftragt. Die Planungen laufen bereits.

 

3. Es gibt eine neue Fachkraft für Jugendarbeit in der Verbandsgemeinde Prüm.
Zum 15. Februar 2018 wurde die Stelle der Fachkraft für Jugendarbeit in der VG Prüm besetzt. Es handelt sich hierbei um Frau Dorothea Fiedlschuster, die aus Bayern stammt und Soziale Arbeit in Regensburg studiert hat. Durch sie soll auf kommunaler Ebene die Infrastruktur der Jugendarbeit unterstützt werden. Eine ihrer Aufgaben ist es, Ehrenamtliche, die sich in ihrer Freizeit in der Jugendarbeit engagieren, bei Schwierigkeiten und Fragen zu unterstützen und zu beraten oder auch untereinan der zu vernetzen. Auch Gemeinden und Jugendliche können sich bei Ideen und Anregungen an Frau Fiedlschuster wenden.

Kontakt: Dorothea Fiedlschuster, 0151 57 95 85 74d.fiedlschuster@caritas-westeifel.de

               Caritasverband Westeifel e. V., Fachkraft für Jugendarbeit, Kalvarienbergstr. 1, 54595 Prüm, 06551-97 10 90

 

 

4. Schreibtisch in Prüm“ ist ein Pilotprojekt.
Seit Juli 2017 wird das Konzept in einer zweijährigen Betriebsphase getestet und anschließend ausgewertet.  Bei „Coworking Space – Schreibtisch in Prüm“ geht es um neue Arbeitsformen in Klein- und Mittelstädten. In zentraler Lage, im ehemaligen Amt „Kreiswasserwerk“, finden sich seit Sommer 2017 mietbare Arbeitsplätze – Schreibtische und ein Besprechungsraum – für jederfrau und jedermann. Coworking Spaces (Räume für gemeinsames Arbeiten) gibt es seit etwa einem Jahrzehnt in vielen Ländern. Es gibt sie vor allem im größeren Städten oder auch in Urlaubsregionen.

Mietbare Schreibtische werden genutzt von

  • Arbeitnehmern, die nicht im Home Office oder in der Firma arbeiten können oder wollen
  • Arbeitnehmern, die lange Pendelwege reduzieren wollen oder zwei statt fünf Tage „ins Büro“ fahren möchten
  • Arbeitnehmern, die näher am eigenen Zuhause sein müssen, z.B. weil sie Familienangehörige betreuen und auf Flexibilität angewiesen sind
  • Menschen, die ein professionelles Umfeld für ihre Arbeit oder ihr Hobby suchen und dies nicht am Heimarbeitsplatz tun möchten
  • Studierende, die ihre Abschlussarbeit schreiben möchten
  • Freiberufler, weil sie gerne mit anderen Menschen zusammen sein und die Kosten gering halten möchten
  • Start Up-Gründern, die einen Raum für alles benötigen und die Kosten im Blick haben
  • Urlauber, die „kurz mal Mails checken“ und dann doch etwas mehr arbeiten müssen
  • Menschen, die sich zum gemeinsamen Arbeiten treffen wollen und dazu eine professionelle Atmosphäre schätzen

Das Angebot des „Coworking in Prüm“ umfasst

  1. einen mietbaren, funktionsfähigen Arbeitsplatz mit einem Tisch, einem Stuhl, WLAN / LAN und Strom.
  2. Dies wird ergänzt durch Drucker und Kopierer, einen Meetingraum, der ebenfalls mietbar ist
  3. sowie einer Küche, in der es Kaffee und Wasser gibt.
  4. Das gemeinsame Arbeiten in einer Gruppe von bis zu 10 Personen
  5. eine stetige Begleitung und Auswertung durch Nutzerbefragungen
  6. Informationsangebote zum Thema „Neue Arbeit“
  7. einzelne, individuelle Beratungen

Wer sich genauer hierüber informieren will, kann das auf schreibtischinprüm.wordpress.com tun. In der letzten Ortsbürgermeister-Dienstbesprechung wurde darum gebeten, über die beiden letzten Punkte zu informieren.

 

5. Die Frauengemeinschaft fährt am Sonntag, 29. Juli 2018 nach Trier.
Start ist um 9.00 Uhr. Uhr mit einem Frühstück beim oder im DGH (je nach Wetter). Die Busfahrt nach Trier wird aus der Kasse bezahlt. In Trier ist eine ca. 2stündige Führung und auch Zeit zur freien Verfügung. Die Kosten für die Führung und sonstige Ausgaben trägt jeder selbst.

Anmeldungen bitte bei Karin unter 577 bis zum 10.05.18.

Karin möchte nochmal an den Brunch bei Jens am Sonntag, 10. Juni 2018 erinnern. Wir beginnen um 9.30 Uhr bzw. nach der Messe.
Der Eigenanteil am Brunch beträgt 10,-- €.

Anmeldungen bitte bei Karin unter 577.

 

6. Der Kindergarten Habscheid lädt alle Interessierten am 23.05.2018 um 20:00 Uhr zu einem Vortrag von Dr. Richard Wagner ein,
Dipl. Pädagoge/Dipl. Theologe mit langjähriger Erfahrung in der pädagogischen Weiterbildung ein. Diskutiert wird das Thema: "Wie Erziehende und Eltern Jungen und Mädchen im Übergang von der Kita in die Grundschule begleiten und stärken können.

 

Petra Diederichs

 

Buttom-links
blockHeaderEditIcon

Gemeindeverwaltung:

Ortsbürgermeisterin   Petra Diederichs
Hollnicherstraße 10

D- 54597 Habscheid, Tel.: +49 (0) 65 56 573
E-Mail: info@habscheid-eifel.de

Downloadblock
blockHeaderEditIcon

Wetter-Habscheid
blockHeaderEditIcon
Copyright
blockHeaderEditIcon
Copyright by Ortsgemeinde Habscheid | Login |

Design
blockHeaderEditIcon
Design & Konzeption by ICS Schneifeler Webdesign

 

navigation-unten
blockHeaderEditIcon
   
 

Ausgabe November 2016

 

   

1. Die St.-Martin-Feier findet dieses Jahr am Freitag, 11. November statt und beginnt wie

gewohnt mit einer Andacht um 18.00 Uhr. Danach geht der Martinszug, begleitet vom Musik-

verein, in diesem Jahr zuerst die Hollnicher Straße hinunter und dann die Poststraße wieder

hoch.

Wie im letzten Jahr wird beim Seniorenheim Halt gemacht. Hier ist dann auch das Martins-

feuer. Den Bewohnern  des Seniorenheimes wird so Gelegenheit gegeben, an der Feier

teilzunehmen.

Danach geht es zum Gemeindehaus, wo die Verteilung der Weckemänner und die Verlosung

stattfindet.

2. Der Nikolaus kommt auch in diesem Jahr wieder zu den Kindern.

Wie letztes Jahr hat sich Markus Scheuern wieder hierzu bereit erklärt zusammen mit Dennis Müller als Knecht Ruprecht.

Wenn Ihr einen Termin mit ihnen vereinbaren wollt, meldet Euch bitte unter der Handy-Nr.

015121094808 abends nach 18.00 Uhr bei Markus.

3. Die Frauengemeinschaft veranstaltet wieder einen Bastelabend, um die Weihnachtsge-

schenke für die Seniorinnen herzustellen.

Termin ist Mittwoch, der 23.11.2016 um 20.00 Uhr im Pfarrsälchen. Wie jedes Jahr wird

wieder um Plätzchenspenden gebeten, wofür sich der Vorstand der Frauengemeinschaft

schon jetzt bedankt.

Außerdem wünschen Steffi, Nicole und Karin den Mitgliedern schon heute einen besinn-

lichen Advent, ein frohes Weihnachtsfest und ein gutes Neues Jahr.

3. Fam. Wieberneit hört aus gesundheitlichen Gründen zum Ende des Jahres als Betreuer

von Gemeindehaus und Grillhütte auf. Die Gemeinde sucht daher eine geeignete Person,

um diese Aufgabe zu übernehmen.

Wer Interesse hieran hat, kann sich ab sofort bei mir unter 573 melden. Die Einstellung erfolgt im Rahmen einer geringfügigen Beschäftigung.

4. Am Samstag, 12.11.2016 nach der  Messe ist die Gedenkfeier am Ehrenmal.

5. Letzten Sonntag wurde im Gemeindehaus der Seniorentag gefeiert.

Für den guten Service möchte ich mich an dieser Stelle bei der Habscheider Feuerwehr und

besonders den Frauen der Feuerwehrmänner bedanken.

Für die Unterhaltung sorgte wieder mal Friedhelm Hermes mit zwei Runden Bingo und die

geschmackvolle Dekoration wurde von Karin Maibaum arrangiert.

Auch hierfür ein herzliches Dankeschön.

6. Am 26. März 2017 findet im Gasthaus „Im kleinen Eck“ ein „Women`s Day“

statt (Alles für die Frau)

Alle Vereine, Betriebe, Firmen, Selbstständige und Hobbykünstler, die sich beteiligen

und präsentieren möchten, melden sich für nähere Infos und Anmeldung bitte bis

zum 14.11.2016 bei

              Theresa Diederichs unter 06556-900 802 oder

              Andrea Düprez        unter 06556-594

7. Die Vorarbeiten zum Dorfcheck sind abgeschlossen. Die Ergebnisse wurden durch Theo

Rings in einer Präsentation zusammengefasst und nochmals mit der Kreisverwaltung besprochen.

Diese Präsentation soll nun der gesamten Bevölkerung zugänglich gemacht werden. Hierfür

haben wir Donnerstag, den 24. November 2016, 20.00 Uhr im Gemeindehaus vorgesehen.

Die Ergebnisse des Dorfchecks sollen uns erläutern, wo die Stärken und auch die Schwächen

im Dorf durch die eigene Bevölkerung gesehen werden und welche Verbesserungsvorschläge

es gibt.

Inwieweit diese Ergebnisse umgesetzt werden können, muss dann im Gemeinderat diskutiert

werden.

Alle, die am Dorfcheck mitgearbeitet haben, würden sich sicher freuen, wenn viele interessierte Habscheider an diesem Termin kommen würden und ihr Engagement dadurch

belohnt würde.

8. Die Feuerwehr Habscheid richtet in diesem Jahr das Luzienfest mit der Theatervor-

stellung aus. Gespielt wird an zwei Wochenenden, am 10. und 11. Dezember und

am 17. und 18. Dezember 2016. Die Uhrzeiten und Vorverkaufsstellen werden noch

durch die Feuerwehr bekannt gegeben.

Gleichzeitig feiert die Feuerwehr ihr 70jähriges Bestehen.

Das waren die Infos für dieses Jahr, daher wünsche ich Euch schon heute eine

schöne Weihnachtszeit und kommt gesund ins Neue Jahr

Petra Diederichs

Benutzername:
User-Login
Ihr E-Mail