*
blockHeaderEditIcon
blockHeaderEditIcon
blockHeaderEditIcon
blockHeaderEditIcon
Center-Links-allgemein
blockHeaderEditIcon
Saalü Rechts
Buttom-links
blockHeaderEditIcon

Gemeindeverwaltung:

Ortsbürgermeisterin   Petra Diederichs
Hollnicherstraße 10

D- 54597 Habscheid, Tel.: +49 (0) 65 56 573
E-Mail: info@habscheid-eifel.de

Wetter-Habscheid
blockHeaderEditIcon
blockHeaderEditIcon
blockHeaderEditIcon
blockHeaderEditIcon
Okt 27 2013
Ausgabe November 2013
 

1. Neues Portal für Gewerbetreibende

Wenn bei unseren Gewerbetreibenden genügend Interesse besteht, möchte Peter Feltes gerne ein spezielles Portal auf unserer Internetseite einrichten. Hier soll unseren einheimischen Firmen die Möglichkeit gegeben werden, unter Verwendung ihres Logos und der Kontaktdaten ihr Leistungsangebot vorzustellen und die Seite als Werbefläche zu nutzen.

Die Seite wäre sowohl für Hauptgewerbe als auch für Nebengewerbe gedacht. Diejenigen Firmen, die schon eine eigene homepage haben, könnten durch einen link auf ihre Seite hinweisen. Die Ersteinrichtung der Seite würde durch Peter Feltes erfolgen. Spätere Änderungen und Einträge könnten dann von den Gewerbetreibenden selbst vorgenommen werden.

Spezielle Angebote könnten also ständig aktualisiert werden. Wer hieran interessiert ist, wende sich bitte wegen weiterer Infos an Herrn Feltes unter den Telefonnummern: 06556/93059 (geschäftl.) oder  06556/93063

2. Bushaltestelle an der Kirche bzw. Kindergarten

In der letzten Gemeinderatssitzung wurde bereits über das Problem an der Haltestelle diskutiert. Es geht darum, dass die Kinder, die nach Bleialf fahren, an der Einstiegsseite an der Kirchenmauer keinen Unterstand haben und daher bei schlechtem Wetter oft mehrfach die Straße überqueren müssen. Problematisch ist das vor allem in der dunklen Jahreszeit. Da das Busunternehmen nicht auf unseren Vorschlag eingegangen ist, die Haltestelle von der anderen Seite her anzufahren (d. h. Hollnich, Poststr., Hauptstr.,= richtige Einstiegsseite, Hollnicher Str. wieder runter, Poststr. nochmal hoch), haben wir im Moment noch keine passende Lösung.

Aus diesem Grund hat die Verwaltung den Vorschlag gemacht, ein Verhaltenstraining für Schulkinder durch die Polizei durchführen zu lassen, um den Kindern auch die Situation aus Sicht der Autofahrer klar zu machen. Ein Termin hierfür steht noch nicht fest.

3. St.-Martin-Zug

Der diesjährige St.-Martin-Zug findet am Freitag, 8. November, statt. Begonnen wird wie jedes Jahr mit einer Andacht um 18.00 Uhr in der Kirche. Danach erfolgt die Aufstellung vor der Kirche und der Umzug zum Martinsfeuer am Burgplatz. Die Verteilung der Weckemänner und die Verlosung finden wie gewohnt im Gemeindehaus statt.

Für die Mitwirkung des Musikvereins und die Absicherung durch die Feuerwehr bedanke ich mich bereits jetzt.

4. Die wichtigsten Satzungen, die unsere Gemeinde betreffen, sind jetzt auf unserer Internetseite zu finden.

5. Wahlen am 25. Mai 2014

Durch die Verbandsgemeindeverwaltung wurde bereits auf die anstehenden Kommunalwahlen am 25. Mai 2014 hingewiesen, damit die Wahllokale für diesen Termin frei gehalten werden. Ich bitte also die Vereine, die in diesem Zeitraum vielleicht Veranstaltungen planen, darauf zu achten, dass wir an diesem Tag das Gemeindehaus für die Wahl reservieren müssen.

6. Kindergarten

Die alten Kinderstühle im Kindergarten, die sich durch eine besonders gute Qualität auszeichnen, wurden vor kurzem gesandstrahlt und neu lackiert. Was den Transport und das Lackieren betrifft, möchte ich mich bei Bernhard Heck und Rainer Maibaum für die tatkräftige Mithilfe bedanken.

7. Nikolaus in Habscheid

Unserer Nikolaus der letzten Jahre ist leider zeitlich verhindert, d. h.: Der Posten ist noch zu haben. Wenn sich vielleicht jemand angesprochen fühlt und Spass daran hat, kleinen Kindern eine Freude zu machen, sollte er sich doch unbedingt bei mir oder Willi Leuschen vom Pfarrgemeinderat melden (566). Das Gewand samt Stock und Stab sind vorhanden. Es wäre schön, wenn auch einKnecht Ruprecht oder aber ein Engel mitgehen würden. Ich bitte also alle jungen Väter und junggebliebenen Großväter einmal über die Möglichkeit nachzudenken, sich für 1 oder 2 Tage beruflich zu verändern.

 

Petra Diederichs

 

 


Benutzername:
User-Login
Ihr E-Mail